WSv 2 im fernen Flensburg

Am 3. Spieltag in dieser Saison trafen wir auf die Damen aus Flensburg.

Da die Verfasserin dieses Berichts den Spielberichtsbogen in der Halle vergessen hat, basieren die nachfolgenden Zeilen aus den Erinnerungen :)

Unsere Start-Sechs: Merle auf Zuspiel, Rajka auf Diagonal, Elli und Sina auf Außen, Judith und Manu über Mitte.

Wir legten einen super Start hin. Unsere Annahme war stabil, so dass Merle alle Angreiferinnen gut einsetzen konnte. Besonders Elli erwischte einen super Tag. Sie brachte die Feldabwehr der gegnerischen Mannschaft durch ihre Angriffe ordentlich unter Druck. 

Doch Flensburg berappelte sich und startete eine Aufholjagd. Wir haben den Faden völlig verloren. Der erste Satz ging, da können sich die Damen aus Flensburg auch beim Schiri bedanken, mit 26:28 verloren.

Doch davon wollten wir uns nicht unterkriegen lassen. 

Josi kam für Merle aufs Spielfeld und legte auch gleich eine Aufschlagserie hin. Durch unseren druckvollen Aufschläge und unserer guten Annahme setzen wir die Flensburgerinnen ordentlichen unter Druck. Wir konnten diesen Satz mit 25:17 für uns entscheiden.

In den dritten Satz wollten wir anfangs nicht recht zu unserer Form finden. Katha P. kam für Elli aufs Feld. Das brachte frischen Wind. Doch keine Mannschaft konnte sich einen Punktevorsprung erkämpfen. Wir kämpften um jeden Ball; schließlich konnten wir auch diesen Satz mit 25:23 gewinnen.

Jetzt nur nicht nachlassen!

Wir starteten gut in den (hoffentlich letzten) vierten Satz. Zwischenzeitlich konnte Flensburg den Punkterückstand reduzieren. Swenni kam für Rajka aufs Feld. Durch ihre variablen Angriffe sorgte sie dafür, dass wir unseren Vorsprung ausbauen konnten. 

Mit einem 3:1 Auswärtssieg (Endstand 4. Satz: 25:18) machten wir uns wieder auf die Heimfahrt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0